23: Morgenroutine

Der Wecker klingelt um 5 Uhr und Du freust Dich darüber endlich den Tag zu beginnen! Kennst Du dieses Gefühl? Nach dieser Folge wird jeder Morgen für Dich spannend sein.

Abspielzeit: 0:10:50


Folge 23 vom 05. Januar 2017

 
Der Wecker klingelt um 5 Uhr und Du freust Dich darüber endlich den Tag zu beginnen! Kennst Du dieses Gefühl? Nach dieser Folge wird jeder Morgen für Dich spannend sein.
 


S H O W – N O T E S

Der Wecker klingelt um 5 Uhr und Du freust Dich darüber endlich den Tag zu beginnen! Kennst Du dieses Gefühl? Nach dieser Folge wird jeder Morgen für Dich spannend sein.

SHOW NOTES

– Wie Dir eine Morgenroutine hilft entspannt in den Tag zu kommen

– Warum Planung und Umsetzung nur zusammen Erfolg bringen

– Wie eine Morgenroutine Dir hilft weniger zu arbeiten

– Wie beginnen 90% Deiner Tage?

– die Morgenroutine verlangt viel Disziplin, bringt aber

  auch viel Freiheit

– eine Morgenroutine ist der immer gleiche Ablauf jeden Morgen

– dabei kommt es auf das wann und wie Du Morgens aktiv bist

– Wann startest Du Morgens?

– nutze Deine unternehmerische Disziplin um zw 4.30-6.30 Uhr aufzustehen

Mein Beispiel:

– 5 Uhr Wecker, Strecken, kurz ins Bad, und dann mein Workout, dann in Ruhe im Bad fertig machen, Frühstück mit einem kleinen Film, YouTubevideos etc.. leichte Unterhaltung, dann ist es 6 Uhr, ich bringe meiner Frau einen Tee, und dann bin ich zwei Stunden kreativ und produktiv!

– eine feste Struktur erleichtert Deinem Gehirn Entscheidungen zu treffen

– somit reduzierst Du Stress

– Zu welchen Aufgaben kommst Du üblicherweise nicht?

– Bei welchen Aufgaben darfst Du auf keinen Fall abgelenkt werden?

– selbst wenn Du Kinder hast, kannst Du Morgens produktiv sein

– stehe vor Deinen Kindern auf

– arbeite 30 Tage lang jeden Morgen 2 h an Deinem Unternehmen

– beispielsweise um Prozesse zu verbessern

– damit kannst Du Deine Arbeitszeit reduzieren

– wichtig bei der Planung der Routine:

1. das Aufstehen und die Zeit sind immer fest
2. Sport, Zeit für Dich oder Meditation müssen fester Bestandteil sein
3. ein Powerblock, wo Du Aufgaben erledigst, die Du sonst nicht schaffst4. DURCHZIEHEN! um jeden Preis

– ca 30 Tage wird die Umstellung dauern

– schlafe nicht weniger als 7-8 h

– besser wenn Du früher ins Bett gehst

3 SCHLÜSSELPUNKTE

1. Zwischen 4.30-6.30 Uhr aufstehen, immer!

2. fester Ablauf der jeden Tag gleich ist

3. Durchziehen auch wenn es weh tut

RESSOURCEN UND REFERENZEN

Kurs „in 5 Schritten zur Selbstführung“

Modell der vier Lebensbereiche

Folge 11 Zeitfresser


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.